Fragen über Fragen...

hier sind ein paar Antworten!

Wenn Ihnen die Namen der einzelnen Blumen nichts sagen oder Sie schon immer mal etwas mehr über eine Blume wissen wollten, schauen Sie doch einfach in unser kleines Lexikon. Es gibt leider nur eine kleine Auswahl unseres Angebotes wieder und je nach Saison sind auch nicht alle Blumen verfügbar, aber wir hoffen Ihnen trotzdem die eine oder andere Frage beantworten zu können.

Rosen

First Red  
  Frisco
Prophyta  
  Jazz
Bianca  
  Esther
Black Beauty  
  Pailine

 

Verschiedene Schnittblumen

Amarillis  
  Anthurie
Calla  
  Celosia
Chrysantheme  
  Distel
Euphorbie  
  Frauenschuh
Freesie  
  Gerbera
Gladiole  
  Goldrute
Ilex  
  Iris
Lilie  
  Nelke
Orchidee  
  Osterglocke
Protea  
  Ranuncel
Rittersporn  
  Septemberkraut
Sonnenblume  
  Eustoma
Strelitzie  
  Tulpe

 

Rosen

First Red
Frisco
Prophyta
Jazz

 

Bianca
Esther
Black Beauty
Pailine

 

 

Amaryllis
(Hippeastum vittatum hybridum)

Die aus Südamerika stammende Zwiebelpflanze ist aus der Advent- und Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Sie erhellt in den Farben rot, apricot, rose über weiss-gestreift bis hin zum edlen weiss die in diesen Jahreszeiten oft trüben Tage. Die sehr haltbare Pflanze wird in kurz, aber auch in lang gebunden Sträussen zu einem besonderen Blickfang. In der Advent- und Weihnachtszeit kombiniert man sie gerne mit Tannengrün (z.b. Kiefer und Lebensbaum) und gold oder silberfarbigem Laub und Zapfen.

 

Anthurie
(Anthurium andreanum)

Die ursprünglich aus Mittel- und Südamerika stammende Pflanze besticht durch Ihre gute Haltbarkeit und faszinierende Schönheit, weshalb sie auch gerne als Einzelblüte mit z.B. Aralienblättern und Gräsern gebunden wird. Sie ist in der Regel ganzjährig in den Farbtönen rot, rose, grün und weiss erhältlich.

 

Calla
(Zantedeschia)

Die aus Südafrika stammende Pflanze kommt besonders gut in asymetrisch gebundenen Sträussen zur Geltung, hat aber auch in der Hochzeitsfloristik ihren festen Platz. Aus der ursprünglich weissen Blüte sind viele Neuzüchtungen entstanden, so dass mittlerweile auch die Farben gelb, apricot, bordeux und lila verfügbar sind. Sie ist übrwiegend im Sommer erhältlich.

 

Celosia
(Celosia argentea)

Die aus Indonesien stammende Pflanze ist in den Sommermonaten, sowie im frühen Herbst oft in bunt gemischten Sträussen anzutreffen. Aber auch für farblich gleich gehaltene Sträusse ist die Celosie eine grosse Bereicherung. Es gibt sie in den Farben gelb, orange, rosa und pink. Besonders beliebt ist die CeloSiensorte Hahnenkamm, deren Blüte tatsächlich wie ein Hahnenkamm aussieht.

 

Chrysantheme
(Chrysanthemum indicum)

Die kleinblumigen, verzweigten Chrysanthemen sind das ganze Jahr über in vielen Farben, wie z.B. weiss, gelb, rosa, rost und dunkelrot erhältlich. Ausserdem gibt es im Herbst die sogenannten "dicken" Chrysanthemen, die eine meist ballförmige Blüte haben.

 

Distel
(Eryngium alpinum)

Die Familie der Disteln besteht aus vielen verschiedenen Arten. Es gibt zum Beispiel Kugeldisteln, Silberdisteln, Wiesendisteln und dann diese, die im Blumenladen als frische Schnittblumen erhältlich sind ( Siehe Abb. ). Diese Art von Distel ist wegen Ihrer rustikalen Erscheinung sehr beliebt und kann für fast alle Blumensträusse verwendet werden. Da Sie eine eher gesellige Blüte ist, ist sie als Einzelblüte nicht gut geeignet.

 

Euphorbie
(Euphorbie fulgens)

Euphorbia fulgens sind lange rispenförmige Schnittblumen, die zu der Familie der Wolfsmilchgewächse gehören. Ebenso dieser Familie angehörig sind die Weihnachtssterne. Beide Gewächse sind hauptsächlich in den Wintermonaten erhältlich. Die Euphorbia fulgens gibt es in nur wenigen Farben: gelb creme-weiss, gelb, orange und rot. Man kann Sie in einer schmalen Vase sehr dekorativ arrangieren oder in einem weihnachtlichen Strauss mit Amaryllis kombinieren.

 

Frauenschuh
(Paphiopedium leeanum)

Der Frauenschuh ist eine Orchidee und somit eine ganz besondere Blüte. Sie ist als Topfpflanze und als Schnittblume in den Monaten -von Dezember bis April erhältlich. Es gibt ungefähr 50 Arten dieser Orchidee, dessen Heimat sich von China bis Neuguinea erstreckt. Ganz besonders gut wirkt sie als Weihnachtsgruss mit etwas Kiefer und goldenem Beiwerk gebunden.

 

Freesie
(Freesia hybrida)

Die Freesie ist eine duftige Frühlingsblume, die man aber das ganze Jahr im Blumengeschäft erhalten kann. Es gibt Sie als Schnittblume aber auch als Zwiebel für den Garten ist sie sehr beliebt. Diese Blüte gibt es in sehr vielen Farben, wobei ein grosser Teil der Blüten auch eine Kombination aus zwei oder sogar drei Farben ist.Es gibt sie zum Beispiel in gelb-orange-rot, lila-weiss oder rosa-lila. Ihre Blütenpracht kommt in bunten Frühlingssträussen oder in einem Strauss mit Gräsern und leichtem Grün zur Geltung und wirkt sehr dekorativ.

 

Gerbera
(Gerbera hybrida)

Die Gerbera, eine Blume die schon immer sehr beliebt war wegen Ihrer grossen Blüte, stammt aus Afrika, Madagaskar und Asien. Diese auffälligen Blütenköpfe wachsen auf ca. 40cm bis 45cm langen Stielen in fast allen Farben, ausser blau und violett. Carl Linnee gab ihr den Namen zu Ehren von Trauergott Gerber. Die Gerbera ist eine Blume, die man vielseitig verwenden kann, zum Beispiel als Einzelblume oder in dekorativen, bunten Sträussen.

 

Gladiole
(Gladiolus hybridus)

Die Heimat der Gladiole ist Europa, Afrika und auch der Nahe Osten. Sie ist eine Knollenstaude, mit wunderschönen Blüten ( meist acht bis zehn Stück) an einem Spross. Es gibt Sie in den verschiedensten Farben wie weiss ,lila, rosa, rot schwarz, braun gelb und sogar in den witzigsten Farbkombinationen. Sie sind sehr beliebt in Deutschlands Gärten und eignen sich wunderbar als Schnittblumen für eine Bodenvase.

 

Goldrute
(Solidago)

Die Goldrute ist eine Staude und es gibt sie in mehr als hundert verschiedene Arten. Fast alle sind in Nordamerika heimisch und wachsen dort in Massen auf den Feldern und Wiesen. Einige Arten kann man auch in Südamerika, Asien und Europa finden, wo sie aber nicht so sehr verbreitet sind. Man kann die Goldrute gut für dekorative Sträusse verwenden, da sie in der Wirkung üppig ist und durch das helle, leuchtende gelb eine fröhliche Wirkung erzeugt. Sie ist das ganze Jahr im Blumenfachgeschäft erhältlich.

 

Ilex
(Ilex)

Die etwa 400 verschiedene Sorten Stechpalmen sind wegen Ihrer roten Scheinfrüchte und der immergrünen stacheligen Blättern, deren Form aussergewöhnlich schön ist, zu der Herbst- und Winterzeit sehr beliebt. Sie wachsen vorwiegend in den gemässigten nördlichen Hemisphären und sind bei uns auch als Vogelbeeren bekannt.

 

Iris
(Iris)

Die Iris, stammend aus den gemässigten Zonen der nördlichen Hemisphäre, trägt den Namen der griechischen Göttin des Regenbogens. Es gibt zwei wesentliche Unterschiede bei den vielen Arten von Iris. Es gibt Iris, die aus der Zwiebel wachsen, wie diese, die es in den Blumengeschäften gibt und es gib die sog, Rhizomiris ( Rhizom= unterirdischer Sprosswurzel ). Die Rhizomiris sind am weitesten verbreitet und es gibt sie, wie auch die Zwiebeliris in den Farben gelb, blau, weiss und rosa.

 

Lilie
(Lilium hybridum)

Die Lilie ist eine sehr beliebte Blume, da sie mit Ihren grossen, kelchförmigen Blüten die Menschen immer wieder beeindruckt.Sie wird schon seit vielen Jahrhunderten kultiviert und ruft viele religiöse und mystische Assoziationen hervor. Es gibt Sie mit einer Blüte und mit mehreren, in rosa, gelb, weiss, rot, orange, lachs, bordeaux und vielen anderen Farbkombinationen. Man kann Sie in Sträussen und auch als Einzelblume binden.

 

Nelke
(Dianthus hybridus)

Sie stammen überwiegend aus Europa und Asien, einige wenige Sorten stammen auch aus Afrika oder aus dem arktischen Nordamerika. Die meisten sind Pflanzen für Wegränder oder Steingärten. Die auch als Schnittblumen verwendeten Nelken heissen Rabattennelken und sind ein- oder zweijährige Planzen, die bis 60cm hoch werden. Nelken sind wegen ihrer guten Haltbarkeit sehr beliebt und man kann Sie gut mit anderen Blumen kombinieren.

 

Orchidee
(Cymbidium hybridum)

Die Orchidee ist eine sehr elegante, lang haltende Rispe mit ca. acht bis dreissig prächtigen Blüten. Sie stammen überwiegend aus Ostasien bis Ostaustralien und es gibt Sie in verschiedenen Farben: rosa, weiss, gelb, grün, braun und hellrosa. Die Orchidee kommt am schönsten zu Wirkung, wenn sie mit etwas zartem Grün und Gräser mit einem grossen Blatt gebunden wird, aber auch Rosen dazu lassen die Orchideenrispe einmalig wirken.

 

Osterglocke
(Narcissus pseudonarcissus)

Die Osterglocke ist nach der Tulpe wohl die bekannteste Frühlingsblume. Sie ist eine Zwiebelpflanze, die im Frühjahr in vielen Gärten blüht. Sie ist aber auch als Schnittblume im Geschäft zu bekommen und wirkt in Frühlingssträussen ausgesprochen klassisch und fröhlich. Aber auch in kurz gebundenen Sträussen wirkt die drollige Blüte für sich und dient optimal als kleine Aufmerksamkeit zu Ostern.

 

Protea
(Protea neriifolia)

Die in der Winterzeit erhältliche Protea hat eine sehr grosse, rosafarbene Blüte, die eine gute Haltbarkeit vorweist. Ebenso ist Sie zum Trocknen sehr gut geeignet, da sie sich von der Form nicht ändert und die Farben nicht verblassen. Vorwiegend wird sie als Einzelblüte gebunden, aber auch mit Rosen lässt sie sich gut zu einem dekorativen Strauss binden.

 

Ranuncel
(Ranunculus aconitifolius)

Die Ranuncel ist mit ihrer gefüllten runden Blüte in den Farben weiss, gelb, apricot, rosa und in rot erhältlich.Ihre zarte und zerbrechlich wirkende Blüte kommt besonders in Verbindung mit Rosen gut zur Geltung, weshalb sie auch häufig in der Hochzeitsfloristik Verwendung findet. Die Ranuncel ist überwiegend im Frühjahr und in den Sommermonaten erhältlich.

 

Rittersporn
(Delphinium hybriden)

Der Rittersporn ist in den gemässigten und subtropischen Gebieten der nördlichen Hemisphäre und den tropischen Bergregionen Afrikas heimisch. Die langstieligen Stauden sind überwiegend in den Sommermonaten in den Farben weiss, blau, lila und rosa erhältlich. Normalerweise wird der Rittersporn zusammen mit anderen Sommerblumen zu einem bunten Strauss gebunden, aber die besonders grossen Sorten lassen sich auch gut als Einzelblüte verwenden.

 

Septemberkraut
(Aster monte cassino)

Anders als ihr Name sagt, gibt es das Septemberkraut das ganze Jahr über. Es stammt aus der Familie der Astern, welche in Nordamerika und China heimisch sind. In der Floristik wird es sehr gerne als Beiwerk für bunte Streausse oder für Rosen genommen. Die haltbaren kleinen Blüten geben den Sträussen ausserdem eine fröhliche und duftige Wirkung.

 

Sonnenblume
(Helianthus annuus)

Die Sonnenblume ist die "gute Laune Blume" unter den Sommerblumen. Wegen Ihrer grossen, gelben und leuchtende Blüte wurde sie als diese bekannt. Schon im späten Frühjahr sind die ersten, meist noch sehr kleinen Exemplare, auf dem Markt erhältlich und die Saison endet im späten Herbst, zu Beginn der Amaryllis Saison. Sehr schön lacht diese Blüte uns in kurz gebundenen Sträussen und als Einzelblüte entgegen.

 

Eustoma
(Eustoma grandiflorum)

Seine filigrane Blüte wirkt sehr edel, aber auch zart und daher wird er in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Er ist überwiegend in den Sommer- und Herbstmonaten erhältlich und steht meist in den Farben weiss, lila und rosa zur Verfügung.

 

Strelitzie
(Strelitzia reginä)

Die in Deutschland als Paradiesvogelblume bekannte Pflanze stammt aus Südafrika und erinnert uns durch ihr exotisches Aussehen an Urlaub im sonnigen Süden. Ihre orange-blaueBlüte ist als sehr haltbare Einzelblüte begehrt, wobei Sie aber auch in Verbindung mit Gerbera und Rosen in gestaffelten Sträussen gut zur Geltung kommt. Man kann Sie meist das ganze Jahr über im Handel erwerben.

 

Tulpe
(Tulipa hybriden)

Die zu der Familie der Zwiebelpflanzen gehörende Tulpe ist vorwiegend im Frühjahr in vielen verschieden Farben und in unterschiedlichsten Züchtungen erhältlich (gefüllt und einfach). Am besten kommt Sie in bunten Frühlingssträussen zur Geltung.

 

 

Wir hoffen, unser kleines Lexikon hat Ihnen weitergeholfen. Wenn Sie etwas nicht gefunden haben, lassen Sie es uns wissen, damit wir unser Lexikon erweitern können.

Wir danken unseren Mitarbeiterinnen Tatjana Binsack, Ulla Behle und Stefanie Gelber für die Ausarbeitung der Texte.

Einige der Fotos sind mit freundlicher Genehmigung des "Blumenbureau Holland - Schipholweg 1 - 2316 XB Leiden - Holland" aus deren Veröffentlichungen entnommen.